Myanmar, wet plate look

Myanmar: Impressionen aus einer anderen Welt

Menschen und ihre Geschichte

Irgendwo am Eingang eines Tempels, der in eine Tropfsteinhöhle gebaut wurde, fand ich ein Hinweisschild.

Es erklärt das Paradies:

Myanmar ist anders. So wie bei uns die christlichen Religionen das Stadtbild und das Leben prägen, ist es dort der Buddhismus.

In Myanmar ist ein urtümlicher, frommer Buddhismus erhalten geblieben. Kinder aus allen Gesellschaftsschichten werden in den zahlreichen Klosterschulen erzogen, die staatliche Schulen oft ersetzen.

Die Mönche bestimmen aber auch das Leben der erwachsenen in Myanmar. Sie standen lange für ein friedliches Zusammenleben, machen jetzt aber auch Stimmung gegen Andersgläubige.

Egal ob wir in Bagan, am Inle-See oder im Süden am Meer waren, es war überall eine ganz andere Welt.

Irgendwie aber auch nicht. Auch der Platz im buddhistischen Himmel  will verdient sein. So darf man keine Tiere mit heissem Wasser oder Öl töten, nicht stehlen und nicht lügen und natürlich auch nicht an die falschen Götter glauben….


 

Verfolgt und entrechtet – die Rohingya

1 Million Flüchtlinge und Vertriebene

Die Lage in Myanmar ist ernst und wird auf auf der Seite der Welthungerhilfe regelmäßig aktualisiert beschrieben. Bitte schaut dort vorbei und prüft, ob ihr helfen wollt. 

Ich möchte aber  auch 2020 die Bilder aus Myanmar zeigen, gerade weil die Situation eine ganz andere ist, als 2014, als Nicole und ich durch Myanmar gereist sind.

Damals war die Militärregierung noch an der Macht, aber es lag überall eine Umbruchsstimmung in der Luft: Aung San Suu Kyi war kurz davor bei schon geplanten freien Wahlen die Macht von der Militärregierung zu übernehmen, es war zumindest für Aussenstehende ein sehr, sehr friedliches Volk und Land.

Wir waren auch im Südwesten im Gebiet der Rohingya und haben am Ngapali Beach entspannte Tage verbracht.  

Nicht vorstellbar, was danach dort passiert ist. 

Und die Rohingya sind zwar die größte, aber nicht die einzige verfolgte Minderheit in Myanmar. 

Die Bilder habe ich in Adobe Lightroom entwickelt und anschliessend mit Alien Skin Exposure X4 nachbearbeitet um ihnen den Look alter Nassplattenbilder (Wet Plates) zu verleihen.

Wer mag, kann das Preset, dass ich dazu erstellt habe, hier herunter laden, es ist bei vielen meiner S/W Bilder die Basis für meine Bildentwicklungen: Myanmar Old SW

 

Ähnliche Beiträge
en_GB

Nix Verpassen!

Kein Spam! Ehrlich!

Erhalte News und Angebote als Erster:

Wir respektieren Deine Privatsphäre.  Bitte beachte unsere Datenschutzerklärung.