Oldtimer in Havanna

Oldtimer in Havanna

Im März war ich knapp drei Wochen in Havanna. Eigentlich wollte ich etwas durch die Insel ziehen, aber die Stadt hat mich nicht losgelassen. Die Oldtimer in Havanna waren es zwar nicht, aber ich denke, dass wirklich jeder sie liebt, ob man Fotos sonst mag oder nicht. Auf jeden Fall prägen die Oldtimer immer noch die Strassen und auch wenn ich kein Auto-Fan bin, fange ich mal mit diesem Thema meine Reportage über Havanna an. 

 

Auch immer wieder ein schönes Bild:  Die Oldtimer in Havanna  in Aktion mit Bewegungsunschärfe aufnehmen. 

Ich stehe da oft mehr als eine halbe Stunde am Strassenrand und fotografiere die vorbeifahrenden Schönheiten. Wenn man es nicht eilig hat – und Bitte: In Havanna solltest du es nie eilig haben! – ist das schön sehr meditativ und auch kommunikativ: Du wirst dabei ganz sicher angesprochen. Ich mag das,  die Kubaner sind dabei nämlich sehr freundlich, neugierig und keinesfalls aufdringlich.

 

In Action: Oldtimer in Havanna - so geht's!

In der Galerie oben habe ich von meiner „Oldtimer in Havanna“ Serie die  Mitzieher ausgesucht.

Wenn du das auch ausprobieren magst, das ist ganz einfach, du musst nur bei deiner Kamera die Belichtungszeit manuell einstellen können.

Kameraeinstellungen

  • Serienfunktion:
    Mit einem Bild je vorbeifahrendem Auto wird es schwierig, den richtigen Moment zu finden. Das vorbeifahren dauert aber nur knapp 2 Sekunden, soviel Zeit für weitere Bilder bleiben nicht. Ich stelle deshalb gleich auf (schnelle) Serie, bei meiner Fuji XT-3 sind das über 10 Bilder/Sekunde
  • Fokus:
    Autofokus entweder auf C (continuous) stellen, damit er nicht bei der AF Einstellung vom ersten Bild der Serie stehen bleibt. Oder auf M und eine mittlere Entfernung wählen. Blende dann am Besten auf f/5.6 bis f/11
  • Belichtungszeit:
    für den Anfang am Besten auf 1/30 Sekunde stellen. Du kannst auch mal herum spielen und Zeiten von 1/60 bis 1/15 Sekunden ausprobieren
  • Objektiv:
    Alles, was weitwinklig ist, geht. Nimm etwas mehr auf und schneide es später lieber wieder weg.

Wenn du deine Kamera eingestellt hast, kann’s losgehen

Aufnahmetechnik

  • Ganz locker schwenken
    Ich versuche das auf mich zukommende Auto in der Bildmitte zu halten und nehme die Serie dann auf, bis das Auto auf meiner Höhe ist. Die Bilder von den Autos, wenn sie an mir vorbei gefahren sind, gefallen mir in der Regel nicht.
  • Ruhig halten
    Das Auto wird einigermaßen scharf, wenn du die Kamera ruhig hält und das Auto in der Bildmitte bleibt. Der Hintergrund ist dann schön verschwommen. Ein Stativ hilft, ist aber nicht notwendig, ich habe es so gut wie nie benutzt
  • Kameraposition
    Die Autos sind ja niedriger als dein Kopf, also am besten die Kamera mit hochgeklappten Display auf Bauchhöhe halten oder im Sitzen durch den Sucher schauen.

Fotoreise Havanna: April 2020

April 2020: Die besondere Fotoreise nach Havanna mit Workshops zu Bildgestaltung und Story Telling. Neben den touristischen Highlights sehen wir hinter die Kulissen der Stadt und lernen das Leben der Kubaner kennen.

Read More »
Portrait mit Rolleiflex in Havanna - behind the scenes

Persona

Mit Persona zeige ich in den Räumen von Lichtwert e.V: eine Portraitserie, die im März diesen Jahres in Havanna entstanden ist.

Eröffnet wird die Ausstellung mit einer Vernissage am 12. Juli um 20:00 bei Lichtwert in KarIsruhe, du bist herzlich eingeladen!

Read More »

Intimate Portraits – Sergio

Ich habe Sergio zu Hause in Havanna besucht und mich lange mit ihm unterhalten. Und eine sehr persönliche Portrait Reportage mit meiner alten Rolleiflex machen.

Read More »
Tags: No tags

3 Responses

Add a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *