fbpx

Havanna


Fotoreise

März 2021

COVID-19 macht eine sichere Reisplanung im Moment nicht möglich. 

Im Moment könnt Ihr Euch in die Gästeliste (unten) eintragen und Euch Euren Platz unverbindlich sichern.

Bildgestaltung mit Licht, Linien und Formen
Reportagefotografie & Visual Story Telling
Architektur und Streetfotografie
Nachtfotografie, Langzeitbelichtungen 
 

Inside Havanna - was erwartet Euch?

In Havanna lebt man auf den Straßen. Von der Morgendämmerung bis nach Mitternacht ist das Straßenleben in Kubas Hauptstadt in ständiger Bewegung.

Die Menschen in Kuba  sind sehr entspannt, interessiert  und unglaublich offen dafür, ihr persönliches Leben und ihr Land mit den Besuchern zu teilen. 

Wenn man will, fällt es leicht hinter die oberflächlichen Fassaden zu schauen und eine faszinierend andere Welt zu entdecken.

Wir beginnen im Morgenlicht  mit Ausflügen in die vielen unterschiedlichen Winkel Havannas, um Bilder von der erwachenden Stadt zu machen. 

Wenn es dann tagsüber heiss wird, ziehen wir uns meist zurück und besprechen zum Beispiel die Bildergebnisse des Vortags. Oder wir fahren an einen der Strände der Playas del  Este und baden etwas.

 Jeden Tag begeben wir uns an ausgewählte Orte, um die Kubaner kennenzulernen und ihr Leben im heutigen Havanna besser zu verstehen. 

Viel brauchen wir nicht für unsere Bilder: Das tolle Licht und die atemberaubenden Umgebung an Orten wie den Ciudadelas  von Alt-Havanna, Centro, Malecón, Monte, Cayo Huseo, Barrio Chino, Vedado und Santo Suarez.

Wir werden bei unseren täglichen Exkursionen die verschiedenen Stadtteile Havannas entdecken und dabei nach einer kurzen Einführung unterschiedliche fotografische Schwerpunkte setzen.

An zwei besonderen Tagen betreten wir mit Hilfe von zwei kubanischen Freunden Orte, von denen wir nicht einmal wüssten und treffen dort noch einmal sehr besondere und irgendie auch sehr normale Menschen: Jugendliche zeigen uns ihre Parcours Tricks vor klassisch-moderner Architekturkulisse im tropischen Ambiente (Das alleine hat mich bei meiner letzten Reise schon begeistert, die akrobatischen Kids haben mich dann vollkommen umgehauen).

 

Wir erstellen eine sehr persönliche Reportage über die Stadt. Jeder seine eigene.

Mit fotografischen Aufgaben werden wir uns bewusster Bildgestaltung und einem eigenen Bildstil immer weiter annähern und zu einer kreativen Reportageserie am Ende der Reise kommen. Falls alle Teilnehmer einverstanden sind, werden wir mit diesen Serien im Nachgang ein gemeinsames Fotomagizin erstellen und veröffentlichen.

Während der gemeinsamen Fotowalks durch Havanna könnt ihr natürlich auch jederzeit individuelle Anleitungen und Antworten auf Eure Fragen zur Technik und Bildgestaltung bekommen.

Ich zeige auch meine Art Bilder zu bearbeiten und  nicht zuletzt werden wir uns die Zeit nehmen und unsere Ergebnisse in gemeinsamen Bildbesprechungen vorzustellen. 

Workshop-Blöcke, Erkundungsexkursionen und Freizeit wechseln sich ab. Ihr werdet die Gelegenheit bekommen, eine ganz eigene Kuba-Reportage zu erstellen und Euer Augenmerk dabei auf das zu lenken, was Euch an dieser Stadt wichtig ist.

Ich halte dafür die Gruppe klein und bereite Euch schon vor Reiseantritt auf das Abenteuer vor.

Unsere Reportagen werden wir später gemeinsam veröffentlichen. Wer das nicht möchte, muß natürlich auch nicht.

Havanna erleben und genießen

Die Fotografie ist auf unserer Reise schon wichtig. 

Aber es geht auch darum,  die Schönheit Havannas zu fühlen und zu genießen.

Wir werden durch die Straßen ziehen aber auch immer kleine Pausen machen und entdecken, was Havanna kulinarisch zu bieten hat. Von kleinen Imbissen, in denen die Kubaner  sich einen Hamburger (und die sind richtig gut!) und ein Refresco (eine kubanische Limo) holen, bis zu richtig stylischen Bars im Kolonialstil, wo wir uns leckere Daiquiris, Mojitos oder einen Cuba Libre geniessen.  Wer mag auch gerne mit einer Zigarre.

Havannas Altstadt ist natürlich auf unserer Liste, aber sie ist nur ein ganz kleiner Teil der Stadt. Es gibt so viel zu entdecken  

Ich werde Euch den  Campus einer Hochschule zeigen, dort können wir die verspielte Architektur im Stil der klassischen Moderne fotografieren. Ein Teil wird heute noch genutzt, es gibt aber auch einen verlassenen Teil des Campus. Dort werden wir dann „zufällig“ auf ein paar Kids treffen, die Parcours-Übungen vor malerischer Lost Place Kulisse machen und sich dabei gerne fotografieren lassen. 

Mit meinem Freund Anthonio Hernandez, einem Fotografen mit Dunkelkammer in Havanna zeige ich Euch das Leben in Kuba hinter den Kulissen der Fassaden. Ihr habt dabei die Möglichkeit mit einer analogen Kamera schwarz-weiß Aufnahmen zu machen und sie in seiner Dunkelkammer gleich vor Ort zu entwickeln und zu vergrößern. Die Kameras kann er Euch auch leihen.

In Kuba gibt es durchaus Menschen, die nahezu fliessend deutsch sprechen. Einer von ihnen ist Maikel. Er arbeitet an einer Dokumentation zu „100 Jahre Bauhaus“ und  kann uns ausgesprochen schöne Gebäude des klassischen Modernismus zeigen. 

 

Dein Workshop-Leiter

Meine Bildern sollen nicht zeigen, was ich im Moment der Aufnahme gesehen habe, sondern was ich gefühlt habe. 

Das versuche ich auch meinen Workshop-Teilnehmern zu vermitteln: Geht weg von der Technik und macht Euch auf den Weg zu Eurem Bildaufbau, Stil und Bildaussage!

Es gibt nur eine Regel in der Fotografie: Entwickle niemals einen Film in Hühnersuppe!

Freeman Patterson, *1937, kanadischer Fotograf und Schriftsteller

Workshopdaten

7 Tage Fotografie-Workshop 12.3.2020 – 19.3.2020
Maximal 6 Teilnehmer

895,- Euro

inklusive ist meinem Handbuch  „Reisereportage – persönlich und authentisch“ und Honorare für Models & Oldtimer Cabrio

Workshopleitung: Dietmar Sebastian Fischer teilweise mit Unterstützung durch Antonio Hernandez.

Der Fotokurs richtet sich an entdeckungsfreudige Fotografen, egal ob Anfänger oder Fortgeschrittene. Eine Equipment- und Packliste als Empfehlung geht den Teilnehmern vorab zu.

Nicht enthaltene Leistungen:

Anreise, Unterkunft, Verpflegung, Tickets für Eintritt und Transport sowie Ausgaben des persönlichen Bedarfs. 

7 Tage intensiv Havanna  erleben und fotografieren in einer kleinen Gruppe von maximal 6 Personen.

Teilnahmegebühr für den Workshop inklusive der Eintrittspreise und Tickets bei allen gemeinsamen Exkursionen:

Regulärer Preis: 895 EUR 

Frühbuchertarif auch für den letzen freien Platz: 795 EUR

Anreise und  Übernachtung planen die Teilnehmer individuell und eigenverantwortlich.  Meikel (ein kubanischer Freund) und ich sind bei der Suche nach einer geeigneten Unterkunft gerne behilflich.

Er hat auch eine wunderschön renovierte Villa in der Altstadt gefunden, in der wir günstig übernachten können.    

Möchtest du dabei sein? Dann sag mir einfach über das Formular hier Bescheid. Ich freue mich auf Dich!

Meine Reise ist gebucht, es gibt keine Mindestteilnehmerzahl und die ersten 6, die sich anmelden, können dabei sein.

Gästeliste - unverbindliche Reservierung

Dietmar Sebastian Fischer

International Pinhole Day am 25.4.2021

Am Sonntag den 26.4. ist der International Pinhole Day. Wir werden eine Lochkamera bauen mit ihr fotografieren und anschliessend die Bilder entwickeln.

Shopping Basket

Nix Verpassen!

Erhalte News und Angebote als Erster:

Wir respektieren Deine Privatsphäre.
Mit Eintragung in den Newsletter akzeptierst Du unsere Datenschutzerklärung.